Monika Bischoff

Heilpraktikerin Monika Bischoff
Mitglied im Fachverband deutscher Heilpraktiker - Praxis für Homöopathie
Gutenbergstr.79 - 14467 Potsdam - Tel. 0331/27 39 499 - Fax.0331/2739 501
Mail: praxis(ät)heilpraxis-bischoff.de

Welche Substanzen gibt es?

Geprüft werden:

pflanzliche Substanzen wie z. B. Auszüge der Küchenschelle (Pulsatilla pratensis) oder „Bellis perennis“ das Gänseblümchen oder Arnika

  • Arnika montana wird üblicherweise verwendet bei Blutungen aller Art, Myalgien nach Überlastung und Erkrankungen des arteriellen und venösen Systems. (*1)
  • Bellis perennis (Gänseblümchen) wird verwendet bei Blutungen, Blutergüssen, Muskelschmerzenbesonders nach Verletzungen und Überanstrengung, Rheumatismus, Hauterkrankungen, auch mit Eiterungen.(*2)
  • Pulsatilla pratensis (Küchenschelle) wird bei Hautkrankheiten, Krampfaderleiden, Entzündungen der Atemwege und Neigung zu Erkältungen, Entzündungen und Störungen der Verdauungsorgane, Verdauungsschwäche, Entzündungen und Störungen der weiblichen Genitalorgane; Scheidenentzündung mit Ausfluss, Regelstörungen aller Art, Störungen in der Schwangerschaft und Stillzeit; Blasenentzündungen; rheumatischen Erkrankungen, Entzündungen des Auges; Mittelohrentzündungen; Masern, Mumps; Kopfschmerzen; Schlafstörungen, seelische Störungen, nervöse Störungen und Verstimmungszuständen verwendet.(*3)

chemische Elemente wie Calcium, Metalle und chemische Verbindungen

  • Calcium carbonicum Hahnemanni (der Kalk der Austernschale) wird verwendet bei Kalkstoffwechselstörungen; chronischen Haut- und Schleimhauterkrankungen und bei proliferativen Schleimhautprozessen(.*4)
  • Ferrum phosphoricum (Eisenoxidphosphat) wird verwendet bei fieberhaften und entzündlichen Erkrankungen der Atemorgane; Blutungen und deren Folgen; rheumatische Erkrankungen der Wirbelsäule und der Schultergelenke.(*5)

tierische Produkte ZB. Die Honigbiene (Apis mellifica)

  • Apis mellifica (Honigbiene)wird verwendet bei Entzündungen und Erkrankungen mit Flüssigkeitsansammlungen in Geweben und Körperhöhlen; Allergien.(*6)

Produkte aus pflanzlichen Bestandteilen, die aber verändert wurden wie z.B. „Carbo vegetabilis“ die Holzkohle.

  • Carbo vegetabilis(Holzkohle) wird verwendet bei Entzündungen der Atemwege. Krampfaderleiden, Heiserkeit; Schwäche der Verdauungsorgane mit Blähsucht, Herz- Kreislaufschwäche.(*7)

Nosoden sind Krankheitsprodukte zum Beispiel „Medorrhinum“

  • Die Medhorrinum- Nosode wird verwendet bei Schleimhautentzündungen der Harn- und Geschlechtsorgane, der Atemwege, des Magen- Darm- Kanals; Rheumatismus; Verhaltensauffälligkeiten; Voralterung.(*8)


*1:Bundesanzeiger Nr. 21.7 a vom 22.11.1985
Berichtigungen: Nr. 16 vom 24.1.1989, Nr. 47 vom 8.3.1990
Monographie BGA/BfArM (Kommission D)

*2:Bundesanzeiger Nr. 190 a vom 10.10.1985
Monographie BGA/BfArM (Kommission D)

*3:aus Bundesanzeiger Nr. 160 vom 28.8.1990
Monographie BGA/BfArM (Kommission D)

*4:Bundesanzeiger Nr. 190 a vom 10.10.1985 Berichtigung: Nr. 47 vom 8.3.1990
Monographie BGA/BfArM (Kommission D)

*5:Bundesanzeiger Nr. 190 a vom 10.10.1985 Berichtigung: Nr. 130 vom 17.7.1991
Monographie BGA/BfArM (Kommission D)

*6:Bundesanzeiger Nr. 190 a vom 10.10.1985 Berichtigungen: Nr. 16 vom 24.1.1989, Nr. 47 vom 8.3.1990
Monographie BGA/BfArM (Kommission D)

*7:Bundesanzeiger Nr. 190a vom 10.10.1985
Monographie BGA/BfArM (Kommission D)

*8:Bundesanzeiger Nr. 172 a vom 14.9.1988
Monographie BGA/BfArM (Kommission D)

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) prüft die Qualität und die Unschädlichkeit der homöopathischen Arzneimittel. Sie werden nach dem deutschen Arzneimittelgesetz hergestellt.